Frequently asked questions / Häufig gestellte Fragen

1. Fragen zum Kundenkonto

1.1. Sind meine übertragenen Daten sicher und verschlüsselt?

Ja, Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen und Sie können beruhigt bei uns einkaufen!
Die Gesamte Website und Ihre personenbezogenen Daten werden verschlüsselt mittels 256 Bit SSL über das Internet übertragen.
Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust,
Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen.
Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbelehrung

1.2. Muss ich zum Einkaufen generell ein Kundenkonto eröffnen?

Nein, das müssen Sie nicht!
Als neuer Kunde haben Sie die Wahl:
– als Neukunde mit Anlage eines „Kundenkontos“ zu bestellen
– oder als „Gast“ zu bestellen ohne Speicherung Ihrer persönlichen Daten in einem permanenten Konto.

Wenn Sie als Gast bestellen, wird gar kein dauerhaftes Kundenkonto angelegt. Bitte bedenken Sie aber:
Wir müssen natürlich dennoch all die Daten einmalig erfassen für die Bearbeitung dieses Auftrages. Nach Abwicklung des Auftrages werden diese persönlichen Daten alle wieder im temporären Gastkonto gelöscht.

Vorteile / Nachteile:
Durch Ihre Bestellung als „Gast“ werden Ihre Daten nicht gespeichert und Sie erhalten kein eigenes Konto.

Bei einer erneuten Bestellung müssen Sie jedoch alle Daten erneut eingeben.

1.3. Wie lege ich mein Neukundenkonto oder Gastkonto an?

Am einfachsten geht es, wenn Sie einen Artikel Ihrer Wahl in den Warenkorb gelegt haben und zur Kasse gehen.
Sie werden dann automatisch über die Anlage des Kundenkontos oder Gastkontos geführt.
Direkter Link zur Anlage eines Kontos: Hier

1.4. Kann ich auch als Händler ein Kundenkonto anlegen?

Ja, dies ist möglich.Sie erfassen alle Daten wie bei jedem Neukunden und geben nur zusätzlich Ihre bestehende Kunden-Nummer und Ihre Umsatzsteuer- ID Nummer (dies ist vor allem bei Kunden aus dem europäischen Ausland wichtig) an.
Sie erhalten mit Ihrer Ware eine Rechnung mit abzugsfähiger Mehrwertsteuer. Zusätzlich erhalten Sie eine Bestellbestätigung aus jedem Auftrag per Mail.

1.5. Kann ich als Wiederverkäufer Konditionen erhalten?

Ja, wir gewähren Fachhändlern einen Kundenrabatt.

Dies ist aber im Vorfeld unbedingt mit uns abzustimmen.
Der Rabatt ist generell abhängig vom Jahresumsatz.
Bei einem einmaligen Auftrag und bei einem Erstauftrag liefern wir nur gegen Vorauskasse und ohne Sonderkondition.

Nach vorheriger Absprache mit uns legen wir Sie mit einer Kunden-Nummer und entsprechendem Rabatt an.

Weitere Aufträge nach dem Erstauftrag erfolgen dann bei Händlern mit Kundennummer auf Rechnung.

2. Fragen zum Bestellvorgang

Bitte beachten Sie: Zu den meisten unserer Artikel können Sie Zusatzoptionen wählen wie Gravuren,LED-Taster, verschiedene Aufschraubschilder etc. Hierzu einige Hinweise:

2.1. Wie bestelle ich meine Gravur zum Artikel?

Artikel und Gravuren werden separat bestellt.
Es ist nicht möglich, Artikel und Gravur in einem Bestellvorgang zu bestellen. Die korrekte Vorgehensweise ist:
1. Schritt: Produkt bestellen und diesen Artikel in den Warenkorb legen
2. Schritt: Gravur bestellen: Gehen Sie bitte auf das gleiche Produkt zurück und bestellen dann Ihre Gravur unter
„Gravur Service Edelstahl“. Sie öffnen damit eine neue Artikelbestellung. Bitte verfahren Sie gleichermaßen für jede einzelne Gravur, die Sie bestellen möchten. Dies vermeidet Missverständnisse bei Gravuren, da die Texte und Schriftgrößen immer jeder einzelnen Gravur zugeordnet sein müssen.

Natürlich ist die Gravur auch über den Menüpunkt „Gravuren“ bestellbar. Der Link im Produkt soll nur eine Erleichterung in der Menüführung darstellen und verkürzt den Bestellvorgang, da man nicht lange suchen muss.
Details zum Thema „Gravuren“ finden Sie unter Punkt 10.

  • wir möchten, dass Ihre Gravur so wird, wie Sie sich das wünschen. Angaben über Position, Größe, Anordnung der Gravur sind daher für uns wichtig!

2.2. Welche Edelstahloberflächen werden angeboten?

Unsere Edelstahlprodukte erhalten Sie ausschließlich in der klassischen Edelstahl-Oberflächenvariante „matt geschliffen“. Diese Oberfläche zeigt einen seidenmatten Schliff, der oft auch als „gebürstet“ bezeichnet wird und in einer Korngröße von ca. 240 ausgeführt wird. Das Erscheinungsbild ist dann genau so, wie man dies von Edelstahlprodukten im Allgemeinen gewohnt ist und dies erwartet.

Die Oberfläche „hochglanzpoliert“ bieten wir bei Edelstahl nicht mehr oder nur noch in Ausnahmefällen an wegen der hohen Aufpreise und auch wegen der empfindlichen Oberflächen von Edelstahl poliert z.B. im Vergleich zu verchromten Produkten.

Verchromte Messingartikel als Alternative zur polierten Edelstahloberfläche bieten wir allerdings auch nur noch für selektierte Produkte an.
Um dies zu klären und das lange Suchen zu ersparen, sprechen Sie uns bitte direkt an.

2.3. Welche Messingoberflächen werden angeboten?

Unsere Messingartikel werden grundsätzlich ab Werk in der Oberfläche „poliert mit eingebranntem Schutzlack“
angeboten.

Der Schutzlack ist für Lagerware wichtig, da Messing ansonsten innerhalb kürzester Zeit anlaufen würde.

Die Oberfläche „poliert ohne Schutzlack“ ist bei Abnahme von größeren Stückzahlen oder nach vorheriger Rücksprache mit uns im Ausnahmefall und teilweise gegen Aufpreis erhältlich.

Einzelne Teile führen wir auch noch in den Oberflächen „satiniert, brüniert oder weiß“ – dies müssten Sie aber vorher anfragen, da diese Oberflächen nicht mehr generell zur Wahl stehen. Wenige Restbestände führen wir auch noch in den Oberflächen „Messing verchromt oder Messing vernickelt“.

Sonderanfertigungen bieten wir auch in satinierter (matter) Oberfläche und ohne Schutzlack an.

2.4. Wie bestelle ich die richtige Farbe meines LED-Tasters für Edelstahlprodukte?

Für Edelstahlprodukte bieten wir Ihnen verschiedene Farben an LED-Tastern zur Auswahl an:

19 mm LED-Taster für Serienteile: in den Farben weiß, blau, rot und grün.

16 mm LED-Taster für ausgewählte Produkten in den Farben: weiß, blau, rot, grün – und zusätzlich gelb und orange.

Jeder Edelstahltaster (Serientaster) kann gegen Aufpreis durch einen LED-Taster ersetzt werden.

Während des Bestellvorgangs öffnen Sie durch Anklicken ein Fenster, in dem Sie Ihre Farbauswahl für die Bestellung des LED-Tasters treffen können.

2.5. Gibt es auch für Messingprodukte LED-Taster?

LED-Taster gibt es derzeit nur in der Ausführung Edelstahl.
Wenn man gewillt ist, diesen kleinen Bicolor-Kompromiss einzugehen, kann man natürlich auch für alle Messingprodukte einen LED-Taster Edelstahl erhalten.
Die Optionen sehen dies im automatisierten Bestellvorgang derzeit nicht vor. Bitte schreiben Sie uns dazu an oder machen Sie einen gesonderten Vermerk per E-Mail und berücksichtigen Sie den Aufpreis bei Ihrer Bezahlung.

3. Fragen zur Montage unserer Produkte

3.1. Wie funktioniert die unsichtbare Befestigung von Klingeln, Hausnummern etc.?

Die unsichtbare Befestigung ist uns ein besonderes Anliegen, zum einen um das Design unserer Produkte besonders hervorheben zu können und nicht durch eine sichtbare Befestigung abzulenken – zum anderen aber auch, um unsere hochwertigen Fertigungstechniken anzubieten.

Ebenso ist es für uns selbstverständlich, dass bei allen unseren Produkten das Montagematerial komplett mitgeliefert wird (s. auch Punkt 3.2.)

1. Variante der unsichtbaren Befestigung: Gewindebolzen und spezielle Stockschrauben:

Zu diesem Zweck verfügen unsere Artikel in der Regel über rückseitig aufgeschweißte Gewindebolzen mit Innengewinde. In diese Innengewinde werden mitgelieferte Gewindestifte (Stockschrauben M4) eingeschraubt. Ebenfalls mitgelieferte Dübel werden ins Mauerwerk eingebracht, die Klingel mit den eingeschraubten Stiften in die Dübel vorsichtig plan eingedrückt.
Fertig! Diese Befestigungstechnik ist über Jahrzehnte erprobt und funktioniert ohne Probleme.
Gehen Sie bitte davon aus, dass diese Befestigungstechnik sehr, sehr fest sitzt. Da wackelt nichts und ist nichts lose, wie man vielleicht vermuten könnte. Sie können die Klingelplatte, den Briefeinwurf bzw. andere Produkte nach dem Eindrücken in die Dübel nur mit erheblichem Kraftaufwand und nur unter größter Vorsicht wieder lösen.
Montagetipp: Bitte achten Sie bei der Montage darauf, dass der Dübel tief genug gesetzt werden muss.

Der Dübel ist so tief zu setzen, dass Stockschraube und der Bolzen (zusätzlich ca. 8 mm Höhe) komplett im Mauerwerk aufgenommen werden und die Platte am Ende plan auf der Mauer aufliegt. Ist der Bohrdurchmesser für den Dübel etwas zu schmal, sind die ersten 8 mm der Bohrung (also im Bereich des Bolzen)
mit einem Bohrer Durchmesser von 6 – 6,5 mm nachzubohren.

Sollte man die Beschläge aus irgendeinem Grund wieder abnehmen müssen, ist dies mit entsprechender Vorsicht und Knowhow möglich – siehe.3.3.

2. Variante der unsichtbaren Befestigung:

Versteckt unter Namensschildern von Klingelplatten Klingelplatten mit Aufschraubschildern werden in der Regel unter den Schildern von vorne unsichtbar verschraubt. Dabei verdecken die Namenschilder diese Verschraubung. Auch hier werden die passenden Schrauben und Dübel kostenlos mitgeliefert.


Unsichtbare Befestigung Türklingel unter Namensschildern

3.2. Wird das Montagematerial mitgeliefert?

Ja, unsere Produkte werden immer mit Montagematerial geliefert!
Schrauben, Dübel, Stockschrauben oder Montagesets bei Stoßgriffen werden immer zusammen mit dem Beschlag geliefert. Selbst bei Namenschildern liefern wir die passenden Schrauben zur Befestigung mit.

Ausnahme: Der Kunde hat sehr spezifische Montageprobleme. Wir kennen die Situation vor Ort nicht und können nicht alle Probleme vorhersehen.
Daher liefern wir Standardbefestigungen, die unserer Erfahrung im Laufe von Jahrzehnten entsprechen.
Gibt es jedoch beispielsweise spezifische Befestigungsprobleme oder Wünsche – z.B. bei der Montage von einem Türklopfer- sei es aufgrund der Dicke der Tür oder der Materialbeschaffenheit der Tür, so möchten wir Sie bitten, dies unbedingt im VORFELD mit uns abzusprechen, um weitere Kosten zu vermeiden.
Wir versuchen immer, Ihnen mit einer individuellen Lösung kostenlos oder gegen Aufpreis behilflich zu sein.
Nur im Ausnahmefall werden Sie als Kunde leider nicht umhinkommen, spezifisches Befestigungsmaterial im Fachhandel zu besorgen.

Ansprüche auf Sonderlösungen können jedoch nicht geltend gemacht werden. Müssen für diese Sonderlösungen durch uns extra Leistungen am Objekt gemacht werden – z.B. individuelle Bohrungen, Aufschweißen von Teilen etc., dann handelt es sich um eine Sonderanfertigung, die dann aber vom Umtausch/der Rücknahme ausgeschlossen ist.

3.3. Kann ich die unsichtbare Befestigung problemlos wieder lösen?

Irgendwann kann es erforderlich sein, das Objekt wieder von der Hauswand entfernen zu müssen, um beispielsweise einen Taster oder ein Schild zu ersetzen. Am einfachsten geht dies mit einem alten Messer mit einer dünnen, aber stabilen Klinge. Mit der Klinge vorsichtig in einer Ecke zwischen Mauer und Klingelplatte (Hausnummer, Briefeinwurf etc.) fahren und mit leichten Bewegungen die in den Dübeln sitzenden Bolzen lösen. Dabei die Ecken wechseln und millimeterweise aus dem Dübel lösen.

Nach Bewerkstelligung der Reparatur werden die Stockschrauben wieder wie bei der normalen Montage in den Dübel eingedrückt.

3.4. Wie befestige ich unsichtbar, aber stabil auf gedämmtem Mauerwerk?

Sie möchten unsere Beschläge rund um die Haustür – Klingelplatten, Hausnummern, Sprechplatten etc.- auf eine Fassade mit Dämmung montieren. Da wir die Gegebenheiten vor Ort und die Beschaffenheit und Dicke Ihrer spezifischen Dämmung nicht kennen, ist es leider nicht möglich, Ihnen immer eine für alle Fälle passende Befestigung zu liefern oder Ihnen verbindliche Informationen zur Befestigung Ihres Beschlags im Speziellen zu geben. Daher können wir leider auch keine Garantie
übernehmen, dass eine von uns abgegebene Montagehilfe dann auch bei Ihnen klappt. Die Bedingungen sind einfach zu individuell und zu vielschichtig und ändern sich auch bedingt durch den technischen Fortschritt und die Stärken der Dämmstoffe.
Zu 99 % werden Sie jedoch mit unseren Vorschlägen ans Ziel gelangen.

Es gibt bei gedämmten Wänden grundsätzlich 3 Möglichkeiten der Montage:

  1. 1. Verbindung des Beschlags mit dem Mauerwerk unter/hinter der Dämmung
  2. 2. Befestigung auf dem Mauerputz nur mit Silikon
  3. 3. Verbindung mit der Dämmung über Dübel, Stockschrauben und Silikon

Die Lösungen im Detail:

1. Die Verbindung mit dem Mauerwerk (unter der Dämmung):
Diese Lösung ist die Aufwändigste und nicht zwingend die Beste.
Probleme können auftreten, wenn das Mauerwerk hinter der Dämmung alt und nicht mehr stabil ist oder man zwischen die Steine in die Fugen gerät. Vorteil besteht jedoch in der direkten Verbindung mit dem Mauerwerk, welche die Stabilität nur vermeintlich erhöht. Bohren Sie hierfür bis ins massive Mauerwerk durch die Dämmung hindurch,
setzen dort den Dübel und installieren Sie den Beschlag mithilfe von Gewindestangen, die auf die individuelle Länge gebracht werden und in den mitgelieferten Dübeln im Mauerwerk versenkt werden. M4-Gewindestangen (z.B. in einer Länge von 100
cm) erhalten Sie in Edelstahl in jedem Baumarkt. Diese ersetzen die von uns beiliegenden Stockschrauben. Die Gewindestangen sind auf die individuelle Länge abzuschneiden, um noch in den Dübeln im Mauerwerk Halt zu finden. Bitte haben Sie Verständnis dafür,
dass wir nicht für jede Dämmung die passende Befestigung mitliefern können, da jedes Haus eine andere Dicke der Dämmung vorweist.

2. Die Befestigung auf dem Mauerwerk nur mit Silikon:

Der Vorteil dieser Lösung liegt auf der Hand, denn das alte Mauerwerk muss hier nicht angebohrt werden Hierfür wird auf der Rückseite des Beschlags ( Klingelplatte etc) Silikon aufgetragen, ebenso wie auf der Dämmung. Es ist darauf zu achten, dass nicht zu viel Silikon verwendet wird, damit es nicht an den Seiten austritt. Problematisch ist die Stabilisierung des Beschlags in der Zeit, in der das Silikon noch nicht abgebunden hat. Dies kann der versierte Handwerker aber sicher leicht mithilfe eines entsprechenden temporären Unterbaus lösen, sei es mithilfe einer Dachlatte oder eines ähnlichen unterstützenden Hilfsmittels, das die Klingelplatte oder Hausnummer nach unten für die Zeit des Abbindeprozesses abstützen kann. Gleiche Dienste leistet allerdings in vielen Fällen auch schon ein stabiles, breites Textilklebeband (Panzerband), das in mehreren Streifen gut angebracht wird.

3. Die Verbindung mit Putz und Dämmung über Dübel/Stockschrauben und Silikon:

Die von uns favorisierte Methode der Befestigung auf Dämmung ist die Kombination von einer Standardbefestigung mithilfe mitgelieferter Stockschrauben und Dübeln in der Dämmung, wobei zusätzlich eine Verklebung mit Silikon erfolgt. Der Vorteil dieser Methode liegt darin, dass der Beschlag durch die vorhandenen Stockschrauben so fixiert ist, dass während der Phase des Abbindens vom Silikon nichts abrutschen kann.

Für eine zusätzliche Stabilisierung empfehlen wir, hier auch den Dübel in der Dämmung mit Silikon zu fixieren.

3.5. Wie werden Haustürgriffe / Stoßgriffe befestigt?

Im Grundsatz haben Sie 2 Befestigungssysteme zur Auswahl und Sie sollten uns unbedingt darüber informieren,
welches System Sie wünschen!
Nähere Montageinformationen zum Thema Haustürgriffe finden Sie auch unter Punkt 7.
System A:
Dies ist unser Standardsystem: Die Tür wird nicht durchgebohrt, sondern mit den mitgelieferten Systemschrauben von außen aufgesetzt. Sie machen eine kleinere Bohrung und die Systemschrauben schneiden sich selbst ihr Gewinde in Metall, Kunststoff oder Hartholz.
System B:
Die Tür wird durchgebohrt und von innen mitgelieferte M8 Gewindestifte mit Hutmuttern verschraubt.Sollten Sie dieses System wünschen, müssten Sie dies im Vorfeld mit uns abstimmen und uns auch über die Stärke Ihrer Tür informieren.
System C:
Montagesystem für eine Glastür gegen Aufpreis (nach Aufwand) und nur nach vorheriger Absprache möglich.
Bitte holen Sie hier im Vorfeld ein Angebot bei uns ein.

Wichtig bei der Bestellung von Haustürgriffen ist es nicht nur, das Befestigungssystem festzulegen oder mit uns abzustimmen, sondern auch die vorgegeben Lochabstände zu prüfen! Wir führen Stoßgriffe mit variablen Lochabständen, aber auch einige, bei denen der Lochabstand fix vorgegeben und nicht veränderbar ist. Dies muss in Abstimmung mit Ihren Bohrungen vor Ort berücksichtigt werden. – siehe auch Punkt 7.

3.6. Wie werden Türklopfer befestigt?

Serienmäßig werden unsere Türklopfer mit einer unsichtbaren Befestigung ausgeliefert, bei der Sie jedoch auch unter mehrere Versionen wählen können (a-c)

Andere Befestigungsarten sind im Vorfeld der Bestellung mit uns abzustimmen.

Individuelle Lösungen – wie sichtbare Befestigungen durch zusätzliche Bohrungen – sind gegen Aufpreis möglich, dann aber von der Rücknahme/Umtausch ausgeschlossen.

a. Unsichtbare Befestigung durch Befestigung in die Tür

Die unsichtbare Befestigung durch Montage in der Tür erfolgt bei uns standardmäßig bereits ab Werk,
wobei rückseitig angebrachte Sackgewinde mitgelieferten die Gewindestifte (Stockschrauben) aufnehmen.
Die Stockschrauben werden dann in Dübel oder mit Silikon in die Tür montiert/eingelassen.

b. Unsichtbare Befestigung von Innen (Durchbohren der Tür)

Die zuvor vermessene Tür wird durchbohrt. Ihre individuelle Türstärke ist uns bei der Bestellung oder nach Rücksprache unbedingt mitzuteilen, damit wir entsprechend passende Gewindestangen (M4) mitliefern können. Diese Gewindestifte werden in die Bohrung eingeführt und von innen mit ebenfalls mitgelieferten Hutmuttern verschraubt.
Die M4 Hutmuttern sind klein, fein und unauffällig. Dennoch ist diese Befestigung geeignet ein Vielfaches der normalen Zugkräfte aufzufangen. Es wird selbst mit größter Anstrengung nicht gelingen, ohne Werkzeug den Türklopfer gewaltsam zu entfernen – was somit auch ein Schutz vor Vandalismus ist.

c. Unsichtbare Befestigung durch Kleben

Die unsichtbare Befestigung durch Kleben ist eine Lösung für Kunden, die ihre Tür nicht durch Bohrungen beschädigen möchten oder können. Diese Befestigungsart ist nur möglich bei Türklopfern mit einer großen Fläche der Rückplatte, ist also nicht für alle Klopfer geeignet. Die Befestigung erfolgt über die Rückplatte des Klopfers, welche mit Sanitärsilikon aufgeklebt wird. Der Untergrund muss zuvor staub- und fettfrei gemacht werden. Nach dem Klebevorgang ist es erforderlich, den Klopfer über Nacht fest zu arretieren, bis die Verbindung belastbar ist. Diese Arretierung ist oft schon mit einfachem Textilklebeband oder auch Paketklebefolie möglich. Ansonsten kommen eine Vielzahl von kurzzeitigen mechanischen Arretierungen in Betracht. Aus Sicherheitsgründen ist es erforderlich, die Art der Befestigung in zeitlichen Abständen zu überprüfen und gegebenenfalls zu erneuern.
In der Regel halten diese Befestigungen jedoch über viele Jahre und sind nur mit äußerstem Krafteinsatz mutwillig zu lösen

3.7. Wie werden Hausnummern befestigt?

Lagerware: Die Befestigung unserer Hausnummern erfolgt prinzipiell unsichtbar durch rückseitige Gewindeaufnahmen (Bolzen) und mitgelieferte Dübel und Stockschrauben.

Die Montage mit einer von Ihnen individuell angefertigten Montage-/Bohrschablone ist denkbar einfach:
Zu diesem Zweck benötigen Sie einen exakt rechteckigen Teil eines Wellpappkartons.
Hierauf arrangieren Sie die Hausnummern in beliebiger Anordnung mit den korrekten Abständen und Ausrichtung im gewünschten Winkel. Danach drücken Sie die Hausnummern fest in den Karton ein und bilden darin die Abdrücke der rückseitigen Gewindebuchsen im Karton ab. Achten Sie nur darauf, die Nummern beim Eindrücken nicht zu verschieben. Diese Bohrschablone richten Sie dann mit der Wasserwaage am Mauerwerk aus und nehmen die Körnungen/ Bohrungen an den im Karton abgebildeten Stellen vor, – exakt im Mittelpunkt des jeweiligen Abdruckes. Können Sie die Bohrungen zunächst vor dem Bohren an, nehmen die Bohrlehre beiseite und bohren dann die Aufnahmen für die Dübel. Führen Sie die Dübel ins Mauerwerk ein, drehen die Stockstifte in die Gewindeaufnahmen der Hausnummern und drücken die Hausnummern vorsichtig mit einem stumpfen Stoffballen (altes Textil Teil genügt) in die Dübel ein.

Individuelle Lösungen: Hausnummern in 3 mm Materialstärke können nach Absprache auch geklebt werden.
Müssen diese extra angefertigt werden, müssen wir dafür leider einen Aufpreis berechnen

3.8. Wie werden Briefeinwürfe befestigt?

Die unsichtbare Befestigung ist uns auch bei Briefeinwürfen ein Anliegen. Sämtliches Montagematerial wird mitgeliefert.

Individuelle Montagewünsche sind mit uns im Vorfeld abzusprechen und – falls machbar – gerne gegen Aufpreis möglich.

Nähere Informationen zum Thema „Briefeinwürfe“ finden Sie unter Punkt 9.

1) Nach Innen öffnende Briefeinwürfe:
Zu diesem Zweck verfügen unsere nach innen öffnenden Briefeinwürfel in der Regel über rückseitig aufgeschweißte Gewindebolzen mit Innengewinde. In diese Innengewinde werden mitgelieferte Gewindestifte (Stockschrauben) eingeschraubt.
Ebenfalls mitgelieferte Dübel werden ins Mauerwerk eingebracht. Dann wird der Briefeinwurf mit den eingeschraubten Stiften vorsichtig in die Dübel eingedrückt, so dass die Briefklappe plan an der Wand anliegt.

Herauslösen des Briefeinwurfes: Es mag Gründe geben, den Briefeinwurf wieder kurzfristig aus der Verankerung zu lösen, um ihn danach wieder zu montieren. Vielleicht ist die Fassade zu streichen und Sie möchten vermeiden, dass der Rand des Produktes unansehnlich mit Farbe umpinselt wird:
Die Einwürfe können mit einem stumpfen Gegenstand, der unter 2 Ecken angesetzt wird, vorsichtig wieder aus dem Mauerwerk gelöst werden. Ein altes Messer mit stabiler, langer Klinge leistet hierbei gute Dienste.
Man hebelt abwechselnd Seite für Seite die Grundplatte immer ein Stück weiter aus dem Dübel. bis sich das Produkt völlig leicht herauslösen lässt.

2) Nach außen zu öffnende Briefeinwürfe:
Unterhalb der Briefklappe sind verdeckte, versenkte Bohrungen über welche die mitgelieferten Schrauben eingedreht werden.

Briefeinwurf Empire massiv Edelstahl

3.9. Wie werden Sprechplatten bzw. deren Module befestigt?

Die Sprechplatten der AB-Collection sind historisch als Verblendung einer alten Anlage gedacht und konzipiert. Alte Anlagen sind oft unansehnlich geworden, insbesondere jene mit einer Kunststoffverblendung, die vergilbt ist oder gar Rissbildungen aufweist. Unsere neuen Blenden werden gerne über die alte, noch funktionierende Elektronik und Unterputzkonstruktion unsichtbar montiert. Aber natürlich sind unsere Sprechplatten auch für neue Anlagen geeignet, die man mit einem ansprechenden Design noch aufwerten kann.

Nähere Informationen zu Türstationen / Gegensprechanlagen / Sprechplatten finden Sie unter Punkt 5.

a. Unsichtbares Befestigungssystem: Die Befestigung der Sprechplatten erfolgt grundsätzlich unsichtbar.
Das Montagematerial ist bei all unseren Produkten immer voll im Lieferumfang inbegriffen. Die Befestigung erfolgt über rückseitige Gewindeaufnahmen (Bolzen) – passende Stockschrauben und Dübel werden mitgeliefert – s. auch Punkt 3.1.

Bei Sprechanlagen mit vorhandenem UP-Kasten ist es wichtig, dass die Montage der Sprechplatte so erfolgt, dass die Gewindebolzen außerhalb dieses UP-Kastens befestigt werden können. Zur Sicherheit sollten Sie die Position der Bolzen mit uns abklären, damit die Befestigung vor Ort dann auch problemlos klappt.

b. Befestigung von Lautsprechermodul und Mikrofon:

In der Regel werden die bauseits vorhandenen Module im UP-Kasten oder in der Wand befestigt oder an unsere Sprechplatte angelebt.

Für den Fall, dass das Modul an unsere Sprechplatte angeschaubt werden soll, besteht die Möglichkeit,
dass wir eine sogenannte „Universalbefestigung“ (also universell für verschiedene Module geeignet) auf der Rückseite unser Platte gegen Aufpreis aufschweißen. Mit dem mitgelieferten Montagematerial können Sie dann handelsübliche Module wie z.B. jene von Siedle oder anderen namhaften Herstellern bei uns anschrauben. Wenn Sie sichergehen möchten, ob die Universalbefestigung auch für Ihr Modul passt, nennen Sie uns gerne im Vorfeld Ihr Fabrikat oder noch besser mailen uns ein Foto Ihres Moduls mit den entsprechenden Maßen. Wir klären dann für Sie, ob unsere Universalbefestigung passt.

4. Fragen zu Unterputzkästen und UP-Dosen

4.1.Funktion und Herstellung von UP-Kästen

Die vorrangige Aufgabe des UP-Kastens besteht allgemein in der geschützten Aufnahme der elektrischen Leitungen und Bauteile.
Im Grunde sind unsere Produkte als Aufputzversionen konzipiert und ein UP-Kasten ist normalerweise nicht nötig.

Bei Klingelplatten z.B. müssen nur die Taster in die Wand eingelassen werden. Ein UP-Kasten als zusätzlicher Schutz des Tasters vor Feuchtigkeit ist auch nicht nötig, da wir in der Regel spritzwassergeschützte Taster einsetzen.

Dennoch kann man sagen, dass bei größeren Klingelanlagen oder Sprechplatte großes Interesse an UP-Kasten besteht, z.B. um die ganze Verkabelung ordentlich und geschützt unterzubringen, Für Klingelplatten für Mehrfamilienhäuser und für Sprechplatten bieten wir daher teilweise schon serienmäßige UP-Kästen an, die optional zu dem jeweiligen Beschlag gegen Aufpreis beim Bestellvorgang dazu bestellt werden können. Ist dies nicht der Fall, bieten wir natürlich auch Sonderanfertigungen an UP-Kästen an.

Wichtig ist die Tiefe des UP-Kastens. Ist bei normalen Klingelplatten in Anpassung an die Einbautiefe des Tasters eine Aufkantung des UP-Kastens von 15-20 mm ausreichend, ist bei der Verwendung von LED-Tastern mit deutlich größerer Einbautiefe oder Sprechplatten mit entsprechend tiefen Modulen eine Aufkantung des UP-Kastens von 40 mm empfehlenswert. Beide Optionen werden von uns angeboten. Individuelle Aufkantungen sind gegen Aufpreis möglich, aber bitte mit uns im Vorfeld abzusprechen.

Unsere UP-Kästen werden aus weißem Kunststoff gefertigt (s. Foto) und sind mit einer Öffnung für den Kabeleintritt versehen. Die UP-Kästen werden bauseits in die Vertiefung der Wand eingegipst. Individuelle Wünsche über die Position der Kabelöffnungen oder über zusätzliche Bohrlöcher sind bitte im Vorfeld mit uns abzustimmen.

4.2. Klingelplatten zum Aufschrauben auf UP-Dosen

Wir führen auch Klingelplatten aus Edelstahl und Messing, die einfach auf handelsübliche UP-Dosen geschraubt werden können.

Klingeln auf UP Dose
Klingeln auf UP Dose

Hinweis: Bitte achten Sie darauf, dass es verschiedene UP-Dosen mit unterschiedlichen Lochabständen gibt.
Für die handelsüblichen UP-Dosen führen wir Klingelplatten für eine Montage im Lochabstand 60 mm und 68 mm.
Passende Schrauben liefern wir immer mit. Bei Bedarf legen wir unseren Privatkunden nach Rücksprache auch gerne die passende UP-Dose bei.

5. Fragen zu Türstationen / Gegensprechanlagen / Sprechplatten

Die Fragen zu diesem Thema sind so verschieden wie das vielfältige Angebot auf dem Markt. Die wichtigsten Fragen versuchen wir gerne Ihnen hier zu beantworten. Aber selbstverständlich können Sie uns für spezielle Probleme auch kontaktieren. Manchmal ist eine individuelle Lösung nicht zu vermeiden. Wenn z.B. vorhandene Videoaugen,
Fingerscanner oder Tastaturen eingebaut werden müssen oder wenn die Anlage eine bestimmte Größe haben oder für ein Mehrfamilienhaus konzipiert werden muss, machen wir Ihnen gerne ein Angebot für eine Sonderanfertigung.
2 Beispiele:

5.1. Passt die vorhandene Elektronik meiner alten Anlage auf die neue Sprechplatte?

Oder anders formuliert: Wie sieht es aus mit der Kompatibilität zu Produkten von Herstellern von Modulen wie Siedle, Renz, Hewi, Gira, Ritto, SKS etc.?

Unsere Anlagen sind grundsätzlich kompatibel zu alten und auch neuen Anlagen. Wichtig ist: Wir liefern dekorative Frontplatten aus Messing und Edelstahl, aber keine Elektronik.

Unsere Sprechplatten sind universell konstruiert und sind durch ein breites Sortiment so variabel z.B.
bezüglich Größe und Sprechgitter, dass sie sich nahezu jedem Produkt (Sprechmodul eines anderen Herstellers) anpassen können. Ausnahmen gibt es natürlich immer – z.B. wenn bei Ihrem Modul die Positionen von Lautsprecher und Mikro getrennt angeordnet sind. Dies sollte im Vorfeld mit uns abgestimmt werden.

In den nachfolgenden Fragestellungen befassen wir uns mit den potentiellen Problemen, die bei einer Umrüstung und Modernisierung auf eine neue, ansprechende Optik mithilfe unserer Produkte aufkommen können.
Sollten irgendwelche Fragen nicht abgedeckt werden, wenden Sie sich bitte an uns.

5.2. Kann ich ein Sprechgitter wählen oder individuell erstellen lassen?

Ja, dies ist als Sonderanfertigung möglich. Sie können hierfür unter der Mail: „sonder@bredtmann.com“ unter genauen Vorgaben wie Größe, Design Sprechgitter, Anzahl Taster und Namensschilder etc. gerne ein unverbindliches Angebot einholen.

Einige Sprechgitter finden Sie bei unseren Seriensprechplatten, auf die Sie gerne Bezug nehmen können
(Artikel-Nummer nennen).
Dabei gilt unserer Meinung nach die Devise: Je reduzierter das Lochmuster ist, desto weniger Feuchtigkeit dringt ein und desto edler ist die Sprechplatte.

5.3. Kann ich meine alte Türstation umrüsten auf die Sprechplatten der Firma Bredtmann?

a. Für die Anpassung einer neuen Sprechplatte an das alte Sprechmodul ist in der Regel hauptsächlich darauf zu achten, dass der Abstand von Mitte Lautsprecher zu Mitte Mikrophon in einem übereinstimmenden Bereich liegt – in der Regel ca. 54 – 56 mm. Diese Abstände werden in unseren Sprechplatten eingehalten, so dass sie zu den meisten sich auf dem Markt befindlichen Modulen kompatibel sind

b. Ein weiteres Kriterium bezüglich der Anpassung der vorhandenen Anlage ist die Größe Ihres vorhandenen UP-Kastens, den Sie beibehalten möchten. unsere Sprechplatte sollte Ihren UP-Kasten nicht nur überdecken,
sondern mindestens ca. 30 mm höher und breiter sein, damit auch die unsichtbare Befestigung mittels der aufgeschweißten Gewindebolzen (s. auch Punkt 3.9) außerhalb Ihres UP-Kastens erfolgen kann.

c. Ältere Anlagen liegen öfters als Aufputzversion mit entsprechender Einbautiefe vor. Falls der Unterbau einer solchen Aufputzanlage von der Hauswand etwas vorsteht, könnten Sie den alten UP-Kasten in der Regel einfach nur tieferlegen, so dass unsere Sprechplatte davor gesetzt werden kann und plan an der Wand anliegt..

5.4. Wie befestige ich mein Lautsprechermodul an der neuen Sprechplatte?

Das bauseits vorhandenes Sprechmodul wird in der Regel in der Wand bzw. um UP-Kasten befestigt.

Alternativ kann das Modul auch einfach an unsere Sprechplatte mit Silikon angeklebt werden.

Für den Fall, dass Sie Ihr Modul an unsere Sprechplatte anschrauben möchten, können wir Ihnen eine Universalbefestigung aufschweißen, die Sie im Bestellprozess gegen Aufpreis optional mitbestellen können.

Das mit der Universalbefestigung mitgelieferten Montagematerial ermöglicht es Ihnen, handelsübliche Module wie z.B. jene von Siedle oder anderen namhaften Herstellern direkt bei uns anzuschrauben und Mikro und Lautsprecher genau passend zum Sprechsieb zu montieren. Wenn Sie sichergehen möchten, ob die Universalbefestigung auch für Ihr Modul passt, nennen Sie uns gerne im Vorfeld Ihr Fabrikat oder noch besser mailen uns ein Foto Ihres Moduls mit den entsprechenden Maßen. Wir klären dann für Sie, ob unsere Universalbefestigung passt.

5.5. Passen die Sprechplatten auf meinen bestehenden UP-Kasten oder auf eine bestehende Öffnung im Mauerwerk?

Unsere Blenden sind so konstruiert, dass Sie in der Regel bestehende, handelsübliche UP-Kästen überdecken.
Die unsichtbare Befestigung sollte außerhalb der UP-Kästen sein

Die Maße der Sprechplatten entnehmen Sie bitte der Artikelbeschreibung.

Bei größeren Anlagen oder größeren Öffnungen im Mauerwerk sollen Sie dieses Problem mit uns im Vorfeld abstimmen. Im Extremfall finden wir eine Sonderlösung für Sie.

6.1 Vorteile, Nachteile und Grenzen der Aufputzmontage

Aufputz: Bei der Aufputzversion werden alle Leitungen, Taster, Schilder auf dem Putz, also außerhalb und nicht in der Wand verlegt. Dies gelingt mittels einer Aufkantung der Klingelplatte, damit alle diese Teile hinter der Aufkantung aufgenommen werden können- Eine Aufputzversion ist dann nötig, wenn das Mauerwerk bzw.
der Untergrund nicht bearbeitet werden können, z.B. bei einer Steinfassade oder einer Montage auf eine Glasplatte etc.

Unterputz: Bei der Unterputzversion werden alle Teile in die Wand, also unter Putz verlegt, so dass die Klingelplatte plan anliegt.

Die klassischen Klingelplatten und Sprechplatten werden plan an der Wand befestigt. Die Einbautiefe des Tasters bestimmt, wie tief ich diesen in die Wand verlegen muss. Wir führen Taster mit einer Einbautiefe von 10 mm und ganz aktuell sogar einen LED-Taster, der für Aufputzvarianten geeignet ist.

Aufputzversion von Edelstahlteilen durch Aufkantung: Die Aufputzversionen, die wir anbieten, sind echte Aufputzversionen und sie werden in einem sehr aufwändigen Fertigungsprozess hergestellt. Wenn Sie unsere Version der Aufputzprodukte mit denen einiger anderer Anbieter vergleichen, die kein rundherum geschlossenes Gehäuse anbieten, werden Sie schnell die Unterschiede bemerken. Für unsere Aufputzversionen kanten wir eine Edelstahlplatte an allen 4 Kanten mit ca. 15 mm auf und verschweißen diese, damit eine geschlossenes Chassis entsteht. Hier kann auch keine Feuchtigkeit mehr eindringen.

Durch die Aufkantung wird im Innenraum genügend Platz für die Aufnahme von Tastern, ja sogar für die Beleuchtung von Namensschildern geschaffen. Um eine echte Aufputzmontage möglich zu machen, müssen spezielle Taster Verwendung finden, die nur eine Einbautiefe von ca. 10 mm haben und unter der Aufkantung komplett aufgenommen werden. Eine Verwendung z.B. von Tastern mit größerer Einbautiefe ist bei einer Aufputzversion daher nicht möglich.

Bei bestimmten Modellen kann man auch beleuchtbare Schilder mithilfe von LED-Modulen optional dazu bestellen.

Klingel Edelstahl Aufputz mit umlaufender Phase und großer Gravurfläche Klingel Aufputz Edelstahl mit umlaufender Phase und beleuchtbarem Namensschild

6.1 Grenzen der Aufputzmontage

  • für die Befestigung der Aufputzversion muss man in der Regel den Untergrund doch anbohren – ansonsten bleibt nur das Verkleben mit Silikon
  • man kann für eine Aufputz-Version nur Taster mit einer Einbautiefe bis max. ca. 12 mm einbauen
  • man hat einen gewissen Aufbau in einer Höhe von ca. 15 mm, was optisch nicht mit der plan anliegenden Unterputzvariante zu vergleichen ist
  • das aufwändige Aufkanten und Verschweißen der Aufputzversion führt leider auch dazu, dass diese deutlich teurer als die Unterputzanlagen sind.

7. Fragen zu Haustürgriffen

7.1. Ich habe einen festen Lochabstand – wie finde ich den richtigen Griff?

Wir haben ein breites Sortiment an Haustürgriffen = Stoßgriffen. Darunter sind welche mit durch die Form vorbestimmtem, festem Lochmaß, aber auch viele mit variablem Lochabstand. Rechteckige Stoßgriffe – auch Langformen – haben in der Regel variable Lochabstände, andere Formen – wie z.B. Dreiecke – können nur mit fixem Lochabstand geliefert werden.

7.2. Muss ich meine Haustür zur Befestigung durchbohren?

Nein, der Normalfall erlaubt eine unsichtbare Befestigung ohne Durchbohrung?
Unser generelles System der Befestigung von Haustürgriffen sieht eine unsichtbare Befestigung mittels Systemschrauben vor, ohne dass ein Durchbohren der Haustüre notwendig wäre.

Die Befestigung mit Systemschrauben (Befestigungssystem A)eignet sich für alle Kunststoffsystemtüren mit Metallinnenrahmen, für Metalltüren wie z.B. Alutüren oder auch massive Holztüren. Sie eignet sich nicht z.B. bei Weichholztüren.

Sollte Ihr Türblatt bereits durchgebohrt sein oder Ihr Türblatt eignet sich nicht für eine Systemschraube, können wir Ihnen ein weiteres Befestigungssystem, das wir Ihnen ohne Aufpreis anbieten:
Hier erfolgt die Befästigung auf einer auf Ihre Türstärke zugeschnittene Gewindestange, die auf der Innenseite der Haustür mittels Hutmuttern verschraubt wird.
Dieses System eignet sich auch in Fällen von gegenüberliegenden Griffen, wie bei Glastüren.

7.3. Wie funktioniert das Befestigungssystem der Griffe?

Im Grundsatz haben Sie 3 Befestigungssysteme zur Auswahl:

Befestigungssystem A:
Die Tür wird nicht durchbohrt, sondern mit Systemschrauben von außen aufgesetzt. Die Die Die Die Befestigung mit Systemschrauben eignet sich für alle Kunststoffsystemtüren mit Metallinnenrahmen, für Metalltüren wie z.B. Alutüren oder auch massive Holztüren Ein komplettes Montageset zur Universalbefestigung gemäß Darstellung im Bild unten ist beigefügt.

Die Montage erfolgt nur von außen. Die Tür wird nicht durchbohrt und bedarf somit auch keiner separaten Verblendungen im Innenbereich.
Die Auslieferung der Stoßgriffe erfolgt mit zwei rückseitig auf den Stoßgriff aufgeschweißten M8 Gewindebolzen, auf die schon die Montagehülsen aufgedreht sind, die bereits mit dem Abstandhalter per Madenschraube fest verankert wurden.
Der Lieferung sind Systemschrauben mit selbstschneidendem Gewinde beigepackt. Vor Einsatz der selbstschneidenden Gewindeschrauben ist die Tür mit einer Bohrung – je nach Material der Tür – von 7 – 8 mm vorzubohren. Die selbstschneidenden Gewinde erzeugen dann ihrerseits ein Gewinde von insgesamt ca. 10 mm.
Nach Einbringen der Systemschraube in der Tür mithilfe eines Inbusschlüssels ist der Stoßgriff mit dem Abstandhalter dem Kopf der Systemschraube voll überzustülpen und mit der integrierten Madenschraube zu verankern. Es ist darauf zu achten, dass der Abstandshalter die Systemschraube incl. dem unteren Rand der Schraube von ca. 1 mm voll aufgenommen hat, da ansonsten ein Spiel entsteht und der Griff nicht dauerhaft hält. Mit anderen Worten ausgedrückt, der Abstandshalter muss satt und vollkommen bündig auf der Türfläche aufliegen.
Die Montage wird anhand der unten stehenden Abbildung nochmals erläutert. Sollten Sie dennoch Fragen haben oder sich bauliche Umstände vor Ort ergeben, die hier nicht abgedeckt sind, so können Sie jederzeit Kontakt zu uns aufnehmen.

Hinweis: Vor dem Setzen der Bohrungen in der Tür sind die in den Katalogunterlagen vorgegebenen Lochabstände der Befestigungen auf dem Stoßgriff zu überprüfen und ggf. geringfügige Toleranzen bei der Montage zu berücksichtigen. Die Arbeiten sollten nur von fachkundigem Personal ausgeführt werden.

Befestigungssystem B:
Dieses Befestigungssystem beruht darauf, dass die Tür komplett durchbohrt wird und eine Verschraubung von innen erfolgt.
In den unten abgebildeten Abstandshalter (Bild 1) mit M8 Innengewinde wird ein in der Länge zu der Stärke Ihrer Haustüre passende Gewindestange mit M8 Gewinde eingedreht und diese von innen mit einer Hutmutter (Bild 2) befestigt. Die Stärke Ihrer Haustüre ist von Ihnen vorzugeben, damit wir die Gewindestange in der richtigen Länge liefern können.

Befestigungssystem C:
Das Befestigungssystem für Glastüren ist gegen Aufpreis (nach Aufwand) möglich, muss aber im Vorfeld mit uns abgestimmt werden.

Bitte holen Sie hierfür VOR Ihrer Bestellung ein Angebot ein.

7.4. Kann ich den Griff auch als Laie montieren?

Alle Befestigungssysteme sind so ausgelegt, dass diese auch von erfahrenen Heimwerkern vorgenommen werden können. Voraussetzung ist lediglich präzises Bohren. Bei Problemfällen steht Ihnen unsere Hotline zur Verfügung.

7.5. Kann ich den Türgriff von Interesse individuell auf meiner Haustüre sehen?

Viele Kunden haben das Problem, sich nicht vorstellen zu können, wie unsere Produkte auf Ihrer Haustür aussehen würden. Bei hochwertigen Produkten, wie Haustürgriffen bieten wir Ihnen den ganz neuen Sonderservice an, dies in einer Fotosimulation darzustellen.
Zu diesem Zweck senden Sie uns einfach nur eine E-Mail, in der Sie uns ein frontales Bild Ihrer bestehenden Haustür übermitteln, sowie die Artikelnummer unseres Produktes, das Sie gerne an Ihrer Tür sehen würden. Wir übermitteln Ihnen daraufhin völlig unverbindlich eine Fotosimulation des Stoßgriffes auf Ihrer Haustür, um Ihnen eine Entscheidungshilfe zu geben. Dieser Service ist völlig kostenfrei und unverbindlich für Sie.

8. Fragen zu Hausnummern

8.1. Wie ist die Befestigungstechnik der Hausnummern?

  • Lagerware: Die Befestigung unserer Hausnummern erfolgt prinzipiell unsichtbar durch rückseitige Gewindeaufnahmen (Bolzen), mitgelieferter Dübel und Stockschrauben. – s. auch Punkt. 3.7.
  • Individuelle Lösung: Nach Rücksprache liefern wir einige Hausnummern auch ohne Bolzen zum Kleben. Dies muss im Vorfeld mit uns abgesprochen werden, da wir diese Leistung auch nicht immer kostenlos anbieten können. Für Hausnummern in 6 mm Stärke ist diese Option leider nicht möglich

8.2 Wie ist die Lebenserwartung der LEDs?

Die LED hat eine Lebenserwartung von ca. 20.000-50.000 Stunden.

8.3 Unter welchen LED-Farben kann ich wählen?

Wir bieten derzeit Dioden in weiß, blau, rot, grün und orange an.

8.4 Sind die LEDs wasserfest?

Ja, unsere LEDs sind wasserfest und für den Außenbereich geeignet.

8.5 Welche Spannung kann ich an die Module anlegen?

Die LED ist konzipiert für einen Anschluss an Gleichstrom von 3 bis max. 12 Volt.
Je nach Helligkeit der LED. Für eine Spannung bis zu 12 Volt ist ein passender Widerstand bereits eingebaut. Ist kein Gleichstrom vorhanden, nehmen Sie alternativ die 12 Volt Wechselstrom vom bestehenden Trafo und schalten einen Brückengleichrichter dazwischen.

8.6 Wie verwende ich einen bestehenden 240 Volt Anschluss für eine LED Beleuchtung?

Verwenden Sie den bestehenden, gelieferten Kabelanschluss der LED der Hausnummer (evtl. entsprechend verlängern) und schließen Sie diesen im Innenbereich des Hauses an einen Gleichstrom von 12 Volt an. Das geht über einen entsprechenden Trafo, der unbedingt im Innern des Hauses angebracht sein muss. Einen Trafo für den Außenbereich können wir Ihnen nicht empfehlen. Bei uns geht Sicherheit vor und 240 Volt Anschlüsse und Trafos gehören ins Haus. Draußen sollten in der heutigen Zeit nur Niedervoltsysteme im Einsatz sein.

9. Fragen zu Briefeinwürfen

9.1. Öffnen die Briefeinwürfe nach außen oder nach innen?

Briefeinwürfe aus Edelstahl gibt es sowohl nach außen öffnend, als auch nach innen öffnend.
Briefeinwürfe aus Messing bieten wir derzeit nur nach außen öffnend an.

9.2. Kann man diese Briefeinwürfe auch vertikal montieren?

Nach innen öffnende Briefeinwürfe aus Edelstahl lassen sich auch vertikal montieren.
Nach außen öffnende Briefeinwürfe können nicht vertikal montiert werden.

9.3. Wie werden Briefeinwürfe befestigt?

Unsere Briefeinwürfe werden grundsätzlich unsichtbar montiert. Ausführlich: s. Punkt 3.8.

a) Unsichtbare Befestigung mittels Fixpins:
Die Briefeinwürfe haben auf der Rückseite einen aufgeschweißten Gewindebolzen mit Innengewinde in welche unsere mitgelieferten Systemschrauben eingedreht werden.
Der gesamte Briefeinwurf wird anschließend in die vorgebohrten Öffnungen mit den mitgelieferten Dübeln von Hand eingepresst.

b) Unsichtbare Befestigung mittels Verschraubung:
Unterhalb der Briefklappe sind verdeckte, versenkte Bohrungen über welche die mitgelieferten Schrauben eingedreht werden.

9.4. Kann man Briefeinwürfe auch auf gedämmtem Mauerwerk montieren?

Ja, dies ist problemlos möglich. Ausführliche Beschreibung unter Punkt 3.4.

9.5. Kann man auch Briefeinwürfe nach Maß und Vorgabe erhalten?

Ja, dies ist für Edelstahl-Briefeinwürfe möglich.
Sie suchen sich ein Modell aus unseren verschiedenen Serien heraus und geben uns das exakte Innenmaß und Außenmaß vor. Dann kalkulieren wir Ihnen gerne eine Sonderanfertigung, die allerdings vom Umtausch/Rücknahme ausgeschlossen ist.

9.6. Kann ich auch einen Einwurfschacht und eine Entnahmetür zu den Briefeinwürfen erhalten?

Nein, leider nicht. Hier müssten Sie auf ein externes Modell zurückgreifen

10. Fragen zu Gravuren

10.1. Unter welchen Gravuren kann ich wählen?

Wir bieten hochwertige Lasergravuren auf Messing (mit Schutzlack) und Edelstahl an.

Eine große Vielfalt an Schriftarten steht zur Verfügung. In der Regel können wir aber auch andere Wordschriften gravieren.

Für die Gravur von Logos, Fotos, und anderen Vorlagen holen Sie bitte ein Angebot bei uns ein.

10.2. Was ist eine Lasergravur?

Unsere hochwertigen Faserlaser entsprechen der neuesten Technik. Bei der Lasergravur wird durch den Laserstrahl und der Fokussierung des Strahls das Material auf der Oberfläche so stark erwärmt, dass sich das Oberflächengefüge in diesem Bereich verändert. Durch das Variieren der Laserparameter kann man dabei unterschiedliche Oberflächenveränderungen erreichen. Je nach Einsatz ist es zum Beispiel möglich, auf Edelstahl oder Messing dunkle bis fast schwarze Gravuren, aber auf Wunsch auch matte, nicht geschwärzte Gravuren zu erstellen.
Serienmäßig liefern wir sowohl für Edelstahl als auch für Messing (mit Schutzlack) dunkle, geschwärzte Gravuren.

10.3. Wie gebe ich die Positionierung meiner Gravur vor?

Unser Ziel ist es, Ihre Gravur so zu machen, wie Sie es sich vorstellen.

Auf der Produktseite können Sie die Position Ihrer Gravur festlegen bevor Sie das Produkt in den Warenkorb legen.

10.4. Gibt es auch Alternativen zu Gravurschildern (Thema manuellen Beschriftung)?

Ja, es gibt im Menu z.B. eine Rubrik von Klingelplatten für Mehrfamilienhäuser serienmäßig mit Wechselschildern (= Acrylglasschilder zum manuellen Beschriften oder Bedrucken). Näheres finden Sie auch unter Punkt 11.

Diese Wechselschilder sind mit einem wasserfesten Stift beschreibbar oder auch mit einem bedruckten Schild hinterlegbar und bieten sich vor allem für häufigen Mieterwechsel an, bei dem aufwändiges Gravieren nicht erwünscht ist.

Da die Aufschraubschilder aus Messing oder Edelstahl genormt sind, ist auch jedes Metallschild unserer Produktpalette nach Wunsch durch ein Wechselschild austauschbar. Wenn Sie bei einem Produkt mit Metallschild lieber ein Wechselschild haben möchten, lassen Sie uns dies einfach wissen. Wir montieren das Schild ohne Aufpreis gerne für Sie um.

10.5. Kann ich auch ein Produkt zum Gravieren einschicken?

Ja, – im Rahmen unseres Gravurangebotes an Lasergravuren auf Edelstahl und lackiertem Messing bieten wir auch Gravuren auf Fremdprodukte an

Allerdings nur – nach vorheriger Absprache – bitte ein Foto vorabschicken und genaue Angaben zur Gravur machen

  • gegen Aufpreis
  • ohne jegliche Gewährleistung
  • mit entsprechenden Lieferzeiten
  • nach Erstellung eines Angebots

Einschicken können Sie nur flächige (plane) Produkte, wie Schilder, Klingelplatten, oder andere plan gravierbare Teile.
Gebogene bzw. runde Teile wie Pokale, Ringe etc. sind leider nicht gravierbar.

10.6. Kann ich auch eine andere als die vorgegebene Schriftart bekommen?

Im Prinzip können wir nahezu jede Schriftart mit Lasergravur erstellen. In der Regel entstehen Ihnen auch keine oder nur geringe Mehrkosten. Wir haben tausende Schriftarten für Sie vorrätig. Bei dieser Menge an Schriftarten ist es leider nicht möglich, alle zu haben. Fragen Sie deshalb bitte vorher bei uns an, damit wir die Schriftart prüfen können, die Sie sich wünschen. Sollte die Schriftart nicht vorrätig sein, haben Sie die Möglichkeit uns die TTF Datei zuzuschicken. TTF ist eine True Type Datei, welche meist von unserem Laser eingelesen werden kann. Es ist zwar selten, aber dennoch ist nicht jede TTF-Schriftart gravierbar. Dennoch prüfen wir dies gerne für Sie und versuchen, jeden Kundenwunsch zu erfüllen. Leider ist dies nicht immer kostenlos möglich und daher im Vorfeld mit uns abzustimmen.

10.7. Kann ich auch eine geschwungene Gravur erhalten?

Wir bieten derartigen Formen nur in Verbindung mit Lasergravuren an:
Geschwungene Gravuren in Anlehnung an Kurven oder die äußere Linienführung bei Produkten oder z.B. auch in Kreisformen oder Ellipsenformen sind im Grunde möglich jedoch mit deutlich größerem Aufwand und damit entsprechend höheren Kosten verbunden.

Daher ist eine geschwungene Gravur nur nach vorheriger Abstimmung und dem Erhalt eines Kostenvoranschlages möglich.

10.8. Kann ich auch ein Bild oder ein Logo gravieren lassen?

Wir können Ihre Firmenlogos oder anderweitigen Bilder als Lasergravur ausführen.
Die Kosten richten sich hierbei nach der Größe, dem Aufwand der Programmierung und der Laufzeit des Lasers.
Es sind nicht nur Namensschilder oder Klingelplatten mit Bildinformationen gravierbar, sondern auch jeder andere flache, plane Gegenstand.

10.9. Kann ich auch eine vertikale Gravur erhalten?

Auch vertikale Gravuren sind möglich.
Bei Lasergravuren ist dies aufgrund digitaler Systeme ohne jeden Mehraufwand durchführbar.

Allerdings sollten Sie dies im Vorfeld mit uns abstimmen und eine Skizze vorlegen, wie Sie sich dies vorstellen.

11. Beschriftung der Acrylglasschilder

11.1. Manuelle Beschriftung der Folienschilder unter Acrylglas

Manuelle Beschriftung: Die einfachste Lösung ist natürlich die Verwendung der mitgelieferten wasserfesten Folie mittel händischer Beschriftung und einem wasserfesten Stift. Wenn man jemanden mit schöner Handschrift mit dieser Aufgabe betraut und alle Schilder in der gleichen Schriftart und Größe fertigt, erreicht man dadurch ebenfalls einen sehr gepflegten Gesamteindruck
Das Wechselschild besteht aus 2 Teilen:

a) Poly-Folienschild beschreibbar z.B. mit wasserfestem Stift
b) Acrylschild (durchsichtig, hochglanzpoliert) zur Abdeckung und zum Schutz

Zu jeder Bestellung eines Acrylglasschildes wird ein wasserfestes Folienschild aus Kunststoff mitgeliefert.

Bei Acrylschildern auf Messing ist das Folienschild aus weißer Folie, bei Edelstahl aus grauer Folie.
Ein Folienschild ist bei der Bestellung eines Produkts mit Acrylglasschildern automatisch dabei.

Unsere Folienschilder unter den Acryl-Namensschildern haben den Vorteil, dass sie sich immer wieder manuell z. B. mit einem wasserfesten Edding beschriften lassen. Mit Hilfe von Spiritus lässt sich diese Beschriftung auf diesem abwischbaren Kunststoff auch immer wieder schnell und problemlos entfernen und eine neue aufbringen. Gerade bei häufigen Namensänderungen bieten diese Schilder so deutliche Vorzüge gegenüber Gravurschildern.

Ein Problem stellt sich, wenn eine manuelle Beschriftung nicht ausreicht oder eine andere, gleichmäßigere Beschriftung gewünscht wird, weil z.B. alle Schilder einheitlich und akkurat aussehen sollen.

11.2. Anfertigen bedruckter Wechselschilder aus Papier mittels Standarddruckern

Beschriftung mit Standarddruckern: Mit einem Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker kann man Papierschilder ebenfalls für unter Acrylglas einzulegen, selbst einfach herstellen. Der gewünschte Name wird auf normalem Papier oder einem dünneren Karton ausdruckt.

(Wasserfeste Folien sind prinzipiell möglich, aber mangels Fachkentnis riskanter und deshalb weniger geeignet, weil sie den Laserdrucker leicht beschädigen können).
Hat man die Namen einmal in der gewünschten Schriftart und Größe ausgedruckt, legt man das vorhandene Schild aus Acrylglas darüber, justiert und schneidet die Konturen z.B. mit einem Cuttermesser exakt aus und übernimmt die Bohrungen für die Schrauben exakt mit einem passenden Stift.

11.3. Beschriftung von Acrylglasschildern mit Hilfe von Beschriftungsgeräten

Labelprinter: Am einfachsten, schnellsten und qualitativ am besten wegen der Wasserfestigkeit ist eine Beschriftung mit dem transparenten Band eines Labeldruckers.Die ausgedruckten transparenten Streifen werden auf die mitgelieferte Folie aufgeklebt und können auch leicht wieder abgezogen werden.
Für überschaubares Geld kann man gerade bei häufigem Mieterwechsel und großen Klingelanlagen ein Folienbeschriftungsgerät erwerben, die Namen damit ausdrucken und das Folienschild unter das Acrylschild kleben.

12. Fragen zu LEDs

Wir unterscheiden 2 LED-Produkte: LED-Taster mit integrierter LED sowie separate LEDs (Birnen) für die Acrylglas-Hintergrundbeleuchtung.
Zusätzlich liefern wir LED-Modulen zur Beleuchtung von Acrylglasschildern (siehe Punkt 13.7.)

Zu jedem Produkt mit LED-Taster oder LED wird eine ausführliche Montageanleitung mitgeliefert, die VOR Montage genau durchgelesen werden sollte !

Wenn ein LED-Taster oder eine Diode nach wenigen Tagen oder Wochen defekt ist, dürfte immer ein Montagefehler vorliegen

Beim Anschluss eines LED-Tasters bzw. der LED gibt es vor allem 2 wichtige Punkte zu beachten:

  1. Jede Klingelplatte mit LED-Taster braucht für den LED-Anschluss einen zusätzlichen Stromkreis
  2. Sie brauchen 1 Stromkreis (=2 Kabel) für die Klingelfunktion und 1 Stromkreis für die LED-Funktion.
    Haben Sie nur 1 Stromkreis, ist das nicht schlimm aber zur Vermeidung von Spitzenspannungen muss dann bei jedem LED-Taster oder der Diode von einem Fachmann jeweils ein Kondensator dazwischengeschaltet werden – diesen können Sie bei uns für 1,20 € bestellen (Art.80940) – siehe auch Punkt 13.1.
  3. Vor dem Anschluss eines LED-Tasters muss die vorhandene Spannung gemessen werden.
  4. Bis zu einer Spannung von 12 Volt ist ein passender Widerstand integriert
  5. Liegt Ihre Spannung höher als 12 Volt, muss je nach Farbe und Anzahl der LED entsprechende Widerstände von einem Fachmann angelötet werden
  6. Diese Widerstände hat in der Regel Ihr Elektriker

Grundsätzliches zur LED: (betrifft LED-Taster und LEDs)

Im Optimalfall haben Sie für den Anschluss Ihrer LED 2 getrennte Stromkreise (4 Kabel).
Dies ist der Idealfall, denn hier kann die LED an einen völlig separaten Stromkreis angeschlossen werden:

Schwarz = Minus – Blau, Weiß oder Rot = Plus

Die Lebenserwartung der LED ist hierdurch optimiert und beträgt bei korrektem Anschluss bis zu ca. 50.000 Stunden.

12.1. Ich habe nur 2 Kabel, – kann ich die LED trotzdem mit Strom versorgen?

Der gemeinsame Anschluss von Klingelfunktion und LED-Funktion an einen einzigen Stromkreis ist zwar nur suboptimal, aber nicht unmöglich bei Beachtung gewisser Vorkehrungen:

Spitzenspannungen vermeiden: Im Neubau kann man die separate Stromversorgung der LED oder sonstiger Beleuchtungen vorsehen. In einer Vielzahl bestehender Haushalte gibt es aber oft keine getrennte Stromversorgung für LED und Klingel, so dass Klingeltaster und LED nur an einen Stromkreis angeschlossen werden können. Der Haushalt ist eigentlich nur für traditionelle Klingeltaster vorgesehen. Bei Betätigung des Klingelkontaktes wird es in der Regel zu Spitzenspannungen kommen, welche die LED schädigen und zu deren Ausfall führen. Wann und ob dies vorkommt ist ungewiss. Es kann sofort passieren oder auch erst in einigen Wochen oder Monaten. Um dies von vornherein zu vermeiden, ist es bei gemeinsamem Anschluss von Taster und LED wichtig, zur Kompensation der Spitzenspannungen einen keramischen Kondensator zwischen die Pole des LED-Anschlusses einzubauen, was unbedingt von einem Fachmann, wie einem Elektriker oder besser von einem Rundfunktechniker gemacht werden sollte! Viele Probleme entstehen oft ungewollt beim Lötvorgang, bei dem die Hitze die LED schädigt.
Nur der versierte Fachmann wird dies i.d.R. bewerkstelligen können. Wir empfehlen diesen Kondensator bis zu
12 Volt Betriebsspannung. Technische Daten: 220pF. Sie können den keramischen Kondensator – geeignet für eine Spannung bis 12 Volt – unter der Artikel-Nr. 80940 für 1,20 € Brutto/Stück bei uns mitbestellen.

12.2. Meine gemessene Spannung liegt über 12 Volt, was kann ich tun?

Spannungen über 12 Volt reduzieren die LED Versorgung:

Die von uns gelieferten LED-Taster können problemlos bis zu einer Spannung von 12 Volt angeschlossen werden.
Bevor Sie die LED anschließen, sollte daher unbedingt fachmännisch die Spannung gemessen werden, die von Ihrem Transformator geliefert wird. Oftmals sind diese Angaben ungenau und die Spannung ist deutlich höher als beschrieben. Ist diese zu hoch – d.h.
liegt diese über maximal 12 Volt – dann wird Ihre LED sofort oder auch nach kurzer Zeit durchbrennen.
LEDs sind sehr empfindlich. Ihr Gong oder Ihre Klingelanlage wird diese Spannung ignorieren und keinen Schaden nehmen.

Liegt Ihre Spannung über 12 Volt wäre durch einen Fachmann ein zusätzlicher zu Ihrer Spannung passender Widerstand einzubauen. Der notwendige Widerstand ist zu errechnen, hängt jedoch von der Farbe der LED ab. Im Internet finden Sie sogenannte LED-Rechner. Der bestehende Widerstand ist um die Differenz zu ergänzen oder bei Entfernen der Widerstand insgesamt neu einzubauen (Dies kann nur von einem Fachmann geleistet werden!)
Die LEDs sind so konzipiert, dass diese bei korrektem Anschluss viele Jahre leuchten.

12.3. Wie wird der Kondensator angeschlossen?

Der bei uns erhältliche Keramikkondensator ist geeignet, um Spitzenspannungen zu puffern,
die aus dem gemeinsamen Anschluss von Klingeltaster und LED an einen Stromkreis resultieren.

Kondensator keramisch 220 pF gegen Spitzenspannungen bei LED Tastern
Hier eine Abbildung des Kondensators.

Der Anschluss des Kondensators erfolgt parallel gemäß nachfolgendem Schaltbild:

12.4. Wenn meine LED Tag und Nacht brennt, was kostet der Strom pro Jahr?

Beim Anschluss nur einer LED mit 12 Volt Spannung und einer Amperezahl von 16 mA liegt der Stromverbrauch pro Jahr bei nur ca. 45 Cent bei Kosten einer Kilowattstunde von ca. 25 Cent.

12.5. Wie berechne ich meinen nötigen Vorwiderstand?

Im Internet sind diverse LED-Rechner als Freeware oder online vorhanden mithilfe derer Sie die Berechnung vornehmen können.

Wir verweisen an dieser Stelle „ohne Gewähr“ auf folgenden Link:
www.moba-tipps.de/zuege.html#LED

Über Ihre gegebene Spannung, die Farbe der LED und andere Parameter erhalten Sie den nötigen Wert des Widerstandes.

12.6. Meine LED ist durchgebrannt – was kann ich tun?

Für das Durchbrennen einer LED – Taster oder Diode – durch falschen Anschluss (zu hohe Spannung oder Anschluss an nur einen Stromkreis ohne Vorkehrungen) übernehmen wir keine Haftung. Wenn eine LED nach wenigen Tagen oder Wochen durchbrennt, liegt mit größter Wahrscheinlichkeit ein Montagefehler vor.

Da wir auf Schwierigkeiten beim Anschluss der LED durch unsere beigefügten Montageanleitungen ausführlich hingewiesen haben, sollten die zu beachtenden Punkte klar sein.

Eine LED legen wir für alle Fälle kostenlos bei. Dies gilt jedoch nicht für komplette LED-Taster.

Der Anschluss der LED bzw. das Anbringen eines Kondensators oder Widerstandes sollte unbedingt durch einen Fachmann/Elektriker/Rundfunktechniker erfolgen.

Vor Verlassen unseres Hauses wird jede LED individuell auf ihre Funktion überprüft und das Ergebnis dokumentiert.

Sollte sich dennoch eine berechtigte Reklamation ergeben, können Sie die LED nach vorheriger Absprache mit uns zur Prüfung frankiert zurückschicken. Wurden Widerstände oder Kondensatoren angebracht oder ist die LED durchgebrannt, legen Sie dieser Rücksendung bitte einen Nachweis bei, dass der Anschluss durch einen Fachmann – z.B. durch einen Elektriker oder Rundfunkelektroniker – vorgenommen wurde.

Wir bitten um Beachtung und Ihr Verständnis.

12.7. Wie funktioniert die LED-Beleuchtung der Acrylglas-Namensschilder?

Die Schilder aus Acrylglas sind durchlässig für Licht und lassen auch die Beschriftung klar abgegrenzt erscheinen.

Die zusätzliche Beleuchtung der Namensschilder aus Acrylglas wird mit Hilfe von LED-Modulen vorgenommen und können gegen Aufpreis bestellt werden. Diese Module haben einen Verbrauch von ca. 1 Watt bei 12 Volt Gleichstrom und ca. 0,08 Ampere. Die Farbe der LED-Module ist wählbar: kaltweiß, warmweiß oder blau.
jDie Maße der Module betragen L x B x T = 55 x 33 x 6 mm )

  • Montage der LED-Module: Die LED-Module werden hinter den zu beleuchtenden Namensschildern angebracht. Um die Acrylglasschilder beleuchtbar zu machen, müssen entsprechende Ausschnitte unter die Schilder in die Rückplatte gelasert werden.

Im Idealfall haben Sie für die Befestigung der LED-Module einen UP-Kasten, an dessen Rückfront das Modul angeklebt werden kann. Natürlich können Sie das Modul auch an Ihre Mauer ankleben.

Die Module haben hierfür auf der Rückseite eine Klebefläche, die mit einem Schutzstreifen versehen ist, der vor Montage abgezogen wird. Der Klebeeffekt dieses Moduls kann dauerhafter unterstützt oder bei einer unebenen Mauer deutlich erhöht werden, indem man beim Verkleben zusätzlich Sanitärsilikon im Randbereich aufbringt. Silikon ist langlebiger gegen Temperaturschwankungen als die vorbereiteten Klebeflächen.

Ein Modul beleuchtet jeweils zwei Namensschilder.

Um eine optimale Beleuchtung der Namensschilder zu erreichen, sollte ein Abstand zwischen Modul und Schild von einer Tiefe von mindestens ca. 10-15 mm zu schaffen. Die Module sollten so tief liegen, um eine gleichmäßige Ausleuchtung der Schilder zu gewährleisten.
Die Klingelplatte ist im Idealfall anschließend rundum in Sanitärsilikon einzubetten, um Feuchtigkeitseindringen zu vermeiden.

  • Die Justierung der LED-Module: Die Justierung der LED-Module kann nur vor Ort vorgenommen werden. Die Module liegen daher bei und sind bauseits anzukleben. Um eine gute Ausleuchtung der Schilder zu erzielen, justiert man jedes LED-Modul immer zentriert zwischen 2 Namensschildern.
  • Der elektrische Anschluss der LED-Module: Die LED-Module benötigen zwingend 12 Volt Gleichstrom. Die Versorgung erfolgt in der Regel durch einen Transformator, den Sie auch bei uns im Shop erhalten können. Ist vor Ort nur Wechselstrom vorhanden, ist dieser mit einem Gleichrichter umzuformen (ausreichend ist z.B. ein kleiner Brückengleichrichter).

Der Anschluss des LED-Moduls selbst ist denkbar einfach: Das weiße Kabel kommt an den MINUS-Pol, das farbige (graue oder blaue) Kabel wird an den PLUS-Pol angeschlossen.

Sollte Ihr Trafo mehr als 12 Volt Spannung abgeben, ist dieser von einem Fachmann mit einem Widerstand unbedingt auf 12 Volt zu begrenzen. Gleichstromquellen von 12 Volt kommen jedoch sehr häufig vor und sind leicht zu beschaffen. Geringere Spannungen als 12 Volt erlauben i.d.R. dennoch den Betrieb eines LED Moduls.
Jedoch verringert sicher hierbei die Lichtleistung.

Die Module sind für den Außenbereich geeignet und geschützt vor Feuchtigkeit und Spritzwasser. Sie entsprechen daher der Norm IP65.

12.8. Leuchtet die LED-Beleuchtung permanent?

Ob bei Ihnen die Hintergrundbeleuchtung für Acrylglas-Beleuchtung oder für Namensschilder-Hintergrundbeleuchtung dauernd aktiv ist, entscheidet ausschließlich der Anschluss vor Ort.
Alternativ könnten Sie noch einen Zeitschalter dazwischensetzen, um nur zu bestimmten Zeiten zu beleuchten.

Bei den geringen Stromkosten für LEDs bietet sich aber ein Anschluss mit einer permanenten Beleuchtung an.

12.9. Kann ich den LED-Taster auch als Lichttaster mit 240 Volt nutzen?

Man kann einen LED-Klingeltaster auch als Lichttaster mit 240 Volt nutzen.

Dabei ist der direkte Anschluss mit 240 Volt ist nicht möglich und in Deutschland auch nicht zulässig.

Dennoch können Sie alle unsere LED-Taster über eine Relais-Ansteuerung auch beispielsweise für ihr Treppenhauslicht anschließen. Der Taster wird mit Niedervolt z.B. 12 Volt angeschlossen. Bei Betätigung löst der Taster dann ein ELTACO Relais aus, das in Ihrem Schaltkasten installiert wird. Dieses Relais wiederum schaltet den 240 Volt-Anschluss für das Licht. Einmal drücken: Licht ein, nochmal drücken: Licht aus.

Gleiches gilt für den Anschluss unserer Niedervolt-Taster, die ebenfalls als Licht-Taster Verwendung finden können.Dies ist vor allem für unsere Messing-Produkte wichtig, da wir keine LED-Taster in Messing haben und hier auf normale Klingeltaster in Messing zurückgegriffen werden muss.

12.10. Sind Module für den Außenbereich geeignet?

Die Module sind für den Außenbereich geeignet und geschützt vor Feuchtigkeit und Spritzwasser. Sie entsprechen daher der Norm IP65.

Die von uns angebotenen LED-Taster entsprechen höchsten Standards.
– Feuchtigkeitsschutz: Die Taster sind so gegen Feuchtigkeit geschützt, dass sie beispielsweise auch einer direkten Anstrahlung mit einer Wasserdüse widerstehen.
– Staubschutz ist ebenfalls gewährleistet.
– Die Normen DIN VDE 470 und DIN EN 60529 sind erfüllt.
Bitte beachten Sie die grünen Kennzeichnungen, die zu IP 65 leiten.

13. Sonderanfertigungen

13.1. Ich brauche eine Sonderlösung – an wen wende ich mich?

Bitte kontaktieren Sie uns direkt und schildern uns Ihre Wünsche.

Unser Sortiment an Serienteilen ist breit gefächert und bereits ziemlich umfangreich.
Dennoch ist manchmal eine individuelle Lösung nicht zu vermeiden. Auch hier sind wir gerne Ihr Ansprechpartner.

Wir bieten Sonderanfertigungen in Messing oder Edelstahl zu fairen Preisen und fertigen Ihre Beschläge in einem überschaubaren Zeitrahmen an. Dank neuester Fertigungstechniken können wir Ihnen ein breites Angebot an Sonderanfertigungen anbieten: Klingelplatten, Sprechanlagen, individuelle Schilder oder auch besondere Hausnummern, UP-Kästen – Aufputz-Lösungen und vieles mehr!

Wie gehen Sie vor? Am besten schicken Sie uns eine Mail mit Ihrer Anfrage an info@bredtmann.com Bitte übermitteln Sie bei Ihrer Anfrage möglichst detailliert, was genau Sie wünschen. Je genauer Sie anfragen, desto präziser wird unser Angebot.

Bitte bedenken Sie bei Ihrer Anfrage insbesondere folgende Punkte:

  • Aus welchem Material soll gefertigt werden: Edelstahl oder Messing?
  • Bei Messing: welche Oberfläche ist gewünscht?
  • Stückzahl und Art des angefragte Artikel: z.B. Sprechplatte, Klingelplatte
  • Größe und Materialstärke?
  • Sollen die Ecken abgerundet oder kantig sein?
  • Anzahl und Art der Taster?
  • Benötigen Sie ein Sprechsieb? Wie soll dieses aussehen?
  • Genaue Position aller Teile mit genauen Maßangaben, möglichst mit Skizze oder Foto der alten Anlage
  • Möglichst genaue Vorgaben z.B. ähnlich unserem Serienteil… / Sprechschlitze wie bei Artikel … / Sprechschlitze wie bei Artikel …
  • Art der Befestigung : Zum Kleben – Bohrlöcher – oder unsichtbare Befestigung mit Bolzen –
  • Gravur: Gravurtext, Schrifttyp, Position der Gravur, Größenvorgaben, Gross – Kleinschreibung
  • Telefon-Nummer für Rückfragen
  • Art der Befestigung: Zum Kleben | Bohrlöcher | Unsichtbare Befestigung mit Bolzen
  • Gravur: Gravurtext, Schrifttyp, Position der Gravur, Größenvorgaben, Groß- und Kleinschreibung
  • Telefonnummer für Rückfragen

14. Allgemeines

14.1. Wer ist die Albert Bredtmann KG?

Die Albert Bredtmann KG ist ein bereits 1917 gegründeter Traditionsbetrieb aus Velbert (Stadt der „Schlösser und Beschläge“ im Bergischen Land).
Bei uns finden Sie ausschließlich Markenprodukte aus eigener Herstellung (MADE in GERMANY). Alle Produkte werden exklusiv von uns entworfen und in unserem Hause produziert. Sie kaufen somit direkt beim Hersteller.
In unserem Onlineangebot finden Sie eine große Auswahl an ca. 1000 Beschlägen rund um die Haustür und für die Garderobe in Edelstahl und Messing.

Die Albert Bredtmann KG steht für Exklusivität und Wertigkeit.
Hohe Qualitätsmaßstäbe und bestmöglicher Kundenservice sind ein Garant für diese exklusiven Markenprodukte.